Sie sind hier: Aktuelles » Besuch in den kommunalen Flüchtlingsunterkünften

Mitglied werden

Wir suchen Menschen, die ehrenamtlich aktiv mitarbeiten oder Fördermitglied werden wollen, denn die Verwirklichung der Rotkreuzidee ist ohne die ständige Mithilfe der Bürger undenkbar. Informieren Sie sich hier über die Aktive Mitgliedschaft und die Fördermitgliedschaft oder laden Sie sich unser Beitrittsformular herunter.

Besuch in den kommunalen Flüchtlingsunterkünften

[Hennef, 5.4.2017] Seit dem vergangenen Jahr betreibt die Stadt Hennef zwei kommunale Unterkünfte für Flüchtlinge. Betreut werden die Unterkünfte von der „DRK Betreuungsgesellschaft für soziale Einrichtungen mbH“, einer Tochtergesellschaft des DRK Landesverbandes Nordrhein.

Der Vorstand mit Mitarbeitern der DRK Flüchtlingshilfe auf dem Dach einer der beiden Unterkünfte. Im Hintergrund sieht man die zweite Unterkunft.

Der Vorstand mit Mitarbeitern der DRK Flüchtlingshilfe auf dem Dach einer der beiden Unterkünfte. Im Hintergrund sieht man die zweite Unterkunft.

Nun hat der Vorstand unseres DRK Ortsvereins die Unterkünfte besucht. DRK-Kreisgeschäftsführer Frank Malotki war ebenfalls mitgekommen. Die hauptamtlichen und ehrenamtlichen Mitarbeiter der Unterkünfte führten die Vorstandsmitglieder durch beide Häuser, in denen zurzeit insgesamt rund 150 Personen leben – eine Zahl, die je nach Zuweisungen und Fortzügen stark schwanken kann.

Die Vorstandsmitglieder zeigten sich von der hervorragenden Arbeit und dem großen Engagement vor Ort beeindruckt. Nach ausführlichen Rundgängen durch Aufenthaltsräume, Kinderspielezimmer und (aktuell nicht belegte) Wohnbereiche traf man sich noch im Besprechungsraum zum Austausch und zur Diskussion. Klaus Pipke dankte dem Team der DRK Flüchtlingshilfe für dessen gute und zuverlässige Arbeit in den beiden Häusern!

6. April 2017 22:28 Uhr. Alter: 198 Tage