Sie sind hier: Aktuelles » Ehrung von 27 engagierten Blutspendern

Mitglied werden

Wir suchen Menschen, die ehrenamtlich aktiv mitarbeiten oder Fördermitglied werden wollen, denn die Verwirklichung der Rotkreuzidee ist ohne die ständige Mithilfe der Bürger undenkbar. Informieren Sie sich hier über die Aktive Mitgliedschaft und die Fördermitgliedschaft oder laden Sie sich unser Beitrittsformular herunter.

Ehrung von 27 engagierten Blutspendern

[Hennef, 30.01.2015] Einmal mehr konnte der Hennefer DRK-Vorsitzende Klaus Pipke besonders engagierte Blutspender ehren:

Klaus Pipke (l.) und die geehrten Mehrfach-Blutspender

Klaus Pipke (l.) und die geehrten Mehrfach-Blutspender

27 Mehrfach-Blutspender galt es auszuzeichnen, von denen 14 Gelegenheit hatten, zu einer kleinen Feierstunde ins DRK-Zentrum zu kommen. Die fehlenden 13 erhalten Auszeichnung und Präsent nachträglich. Für die häufigsten Blutspenden wurde Lydia Morsch geehrt: 125 Mal hatte sie Blut gegeben. Auf das Konto von Detlef Heuchert, Gerd Hohmann und Harald Proske gehen immerhin 100 Spenden. Sieben weitere Spender waren 75 Mal „angetreten“, neun 50 Mal, sechs 25 Mal. Rekordhalter ist jedoch Hans Georg Felix mit 150 Spenden! Die geehrten Dauerspender erhielten Urkunden, Ehrennadeln und Präsentkörbe:

  • für 25 Mal unentgeltliche Blutspende: Ute Schmidt, Anne Schmidt, Gertrud Glasmacher, Andreas Theutler, Ralf Detlef Oswald Moh, Johannes Soika;
  • für 50 Mal unentgeltliche Blutspende: Bernd Jennes, Peter Wilfried Elberskirchen, Lothar Karsten Zehrer, Monika Merkel, Wemer Wirtz, Ursula De Roose, Manfred Klein, Else Schöneshoven und Heinz Harry Gaspers;
  • für 75 Mal unentgeltliche Blutspende: Elke Kaplan, Norbert Fielenbach, Thorsten Braun, Georg Heinrich Fox, Helga Fries, Walter Kosmoski, Maria Eiserfrey;
  • für 100 Mal unentgeltliche Blutspende: Harald Proske, Detlef Heuchert, Gerhard Homann;
  • für 125 Mal unentgeltliche Blutspende: Lydia Morsch;
  • für 150 Mal unentgeltliche Blutspende: Hans Georg Felix.

„Die unentgeltliche Blutspende beim Deutschen Roten Kreuz“, so Pipke, „sichert seit 1952 die Versorgung der Patienten, die auf Transfusionen von Blutpräparaten angewiesen sind. Mehrere Hundert Spender kommen Jahr für Jahr zu den rund zehn Blutspende-Terminen ins DRK-Zentrum – darunter viele Stammkunden. Ihnen allen danke ich herzlich für Ihr Engagement.“

Nach der Ehrung waren die Spender zu einem Abendessen eingeladen und im Anschluss hielt der Unfallchirurg und Orthopäde Dr. Philipp Fischer einen Vortrag zum Thema Rettungsmedizin. Fischer ist selbst seit dem 20. Lebensjahr Mitglied im DRK-Hennef und hat seine Berufsausbildung zum Rettungssanitäter beim Hennefer DRK absolviert. Für den „humedica e.V.“ ist Fischer immer wieder auch im ehrenamtlichen weltweiten rettungsdienstlichen Einsatz tätig. Humedica leistet humanitäre Hilfe mit einem Schwerpunkt auf Katastropheneinsätzen: Opens external link in new windowhttp://www.humedica.org.

Die nächste Blutspendeaktion im Hennefer DRK-Zentrum, Josef-Dietzgen-Straße 20, findet statt am 19. und 20. Februar 2015, jeweils von 15 bis 19:30 Uhr.

29. Januar 2015 23:51 Uhr. Alter: 5 Jahre