Sie sind hier: Aktuelles » Ausbau der DRK-Landesschule in Hennef

Mitglied werden

Wir suchen Menschen, die ehrenamtlich aktiv mitarbeiten oder Fördermitglied werden wollen, denn die Verwirklichung der Rotkreuzidee ist ohne die ständige Mithilfe der Bürger undenkbar. Informieren Sie sich hier über die Aktive Mitgliedschaft und die Fördermitgliedschaft oder laden Sie sich unser Beitrittsformular herunter.

Ausbau der DRK-Landesschule in Hennef

[Hennef, 09.02.2017] Der DRK Landesverband Nordrhein e. V. baut seine Berufsfachschule für die Ausbildung von Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitätern in Hennef aus.

Frank Malotki (Geschäftsführer des Kreisverbands Rhein-Sieg), Willi Wick (Geschäftsführer des Ortsvereins Hennef), Klaus Pipke (Vorsitzender des Hennefer DRK), Christine Scholl (Abteilungsleiterin der Nationalen Hilfsgesellschaft/Landesschule des DRK Landesverbands Nordrhein), Christian Gehring und Michael Schwan (DRK) sowie Leander Thormann (stv. Schulleiter der LANO) (v.l.).

Frank Malotki (Geschäftsführer des Kreisverbands Rhein-Sieg), Willi Wick (Geschäftsführer des Ortsvereins Hennef), Klaus Pipke (Vorsitzender des Hennefer DRK), Christine Scholl (Abteilungsleiterin der Nationalen Hilfsgesellschaft/Landesschule des DRK Landesverbands Nordrhein), Christian Gehring und Michael Schwan (DRK) sowie Leander Thormann (stv. Schulleiter der LANO) (v.l.).

Die Berufsfachschule ist Teil der Landesschule Nordrhein (LANO) des DRK Landesverbands Nordrhein e.V., die seit 2012 einen ihrer fünf Standorte im Rhein-Sieg-Kreis hat. Ab April 2017 soll dort die erste dreijährige Berufsausbildung Notfallsanitäter/in beginnen, um dem Rettungsdienst im Rhein-Sieg-Kreis eine lokale Möglichkeit für diese Ausbildung zu geben. Im Zuge dieses Ausbaus wird der Standort vergrößert: Das Bildungsangebot der Schule wird alle Qualifikationsstufen des Personals in der Notfallrettung sowie des Krankentransportes umfassen, wie zum Beispiel die Ausbildungen zur/zum Rettungshelfer/innen, Rettungssanitäter/innen und Notfallsanitäter/innen. Bereits seit Januar wird über den LANO Standort in Hennef die gesamte Durchführung der rettungsdienstlichen Fortbildungen in der benachbarten Stadt Bonn für das dort tätige Rettungsdienstpersonal abgewickelt.

Leander Thormann, der stellvertretende Schulleiter der LANO, besuchte kürzlich den Standort und tauschte sich mit dem Hennefer DRK-Vorsitzenden Klaus Pipke, dem Geschäftsführer des Kreisverbands Rhein-Sieg Frank Malotki, dem Geschäftsführer des Ortsvereins Hennef Willi Wick sowie der Abteilungsleiterin der Nationalen Hilfsgesellschaft/Landesschule des DRK Landesverbands Nordrhein e. V. Christine Scholl sowie Christian Gehring und Michael Schwan vom DRK über den Ausbau aus. „Mit dem Ausbau des LANO in Hennef,“ so Klaus Pipke, „wird auch Hennef als DRK-Standort weiter ausgebaut und gewinnt an Bedeutung. Ich freue mich auf die weitere enge Zusammenarbeit an diesem wichtigen LANO-Standort.“

8. Februar 2017 21:43 Uhr. Alter: 1 Jahre